Keine Drosselung bei Unitymedia und Vodafone

unitymedia-logoDie Deutsche Telekom führt ab dem 2. Mai ein Speed-Limit bei Überschreitung einer bestimmten Traffic-Schwelle ein. Dies soll zunächst nur für Neukunden gelten, Bestandskunden werden aber voraussichtlich 2016 nachgezogen.

Das bedeutet je nach DSL-Tarif, dass z.B. ab 75 Gigabyte (GB) Transfervolumen im Monat die Geschwindigkeit auf 384 Kilobit (kbit) pro Sekunde reduziert wird. Das entspricht quasi UMTS-Geschwindigkeit und der Benutzer würde ab dann für ein simples Windows-Update von 50 Megabyte (MB)  fast 20 Minuten Downloadzeit benötigen. Ohne Speed-Limit wäre das normalerweise eine Sache von wenigen Sekunden. Begründet wird der Entschluss mit immer höheren Geschwindigkeiten bei gestiegenem Kostendruck auf der Providerseite.

vodafone-logoDas es auch anders geht hat Unitymedia und Vodafone (via) nun verkündet. Dort distanziert man sich – wie ich finde korrekterweise – von einem derartigen Geschäftsmodell im Breitbandnetz. Dies wäre unter dem Gesichtspunkt immer schnellerer Anbindungen, in der Regel mehr als nur einem Computer pro Haushalt, hochauflösenden (Youtube-)Videos und Spiele-Updates, welche gut und gerne mehrere Gigabyte groß sein können ein Rückschritt und erinnert entfernt an das Kleingedruckte bei Mobilfunktarifen. Mit dem Unterschied, dass diese Politik dort nachvollziehbar und mit dem massiven Netzausbau erklärbar ist.

Veröffentlicht von

micha

owner von startapp punkt de.

2 Gedanken zu „Keine Drosselung bei Unitymedia und Vodafone“

  1. Gehe auch davon aus, wenn Anbieter den Anfang macht und Drosselung nicht nur vertraglich vereinbart, sondern auch umsetzt, werden schnell alle nachziehen, auch die, die jetzt behaupten es nicht machen zu wollen!

  2. Und Morgen regnet es Gold vom Himmel. Vodafone hat heute schon eine Drosslung bei LTE also warum nicht bei DSL.
    Und Unitymedia ist sowiso auf die Hausverkablung angewiesen die sie nicht beeinflussen können so daß ein Anschluß in vielen Fällen gar nicht geliefert werden kann.

Kommentar verfassen...