Intel’s MinnowBoard mit Atom-CPU

Der von der britischen Insel stammende Mini-Computer Raspberry Pi bekommt Konkurrenz, denn Intel hat sich von der Beliebtheit des Scheckkarten-großen Computers mit dem Himbeer-Logo inspirieren lassen und brachte nun selbst einen kleinen Stromsparer heraus.

Auf dem ca. 10,7 x 10,7 cm großen Board werkelt ein Atom E640 32bit-Prozessor mit 1 GHz Taktfrequenz und Hyper-Threading-Technologie. Dieser Prozessor könnte gerade für Nutzer interessant sein, die eine x86-Architektur benötigen. Im Vergleich zu seinem britischen Pendant hat man dem MinnowBoard gleich das doppelte an Arbeitsspeicher spendiert, nämlich genau 1 Gigabyte DDR2-RAM. Des weiteren verfügt der kleine Mini-Computer über 4 MB Flash-Speicher onboard, einen MicroSD-Karten-Slot, einen USB-Port und eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle. Wie man es schon vom RPi kennt, hat auch das MinnowBoard GPIO-pins für experimentier-freudige Programmierer.

Als Betriebssystem kommt die Open Source-Distribution Angstrom Linux zum Einsatz.

Der Preis für das MinnowBoard liegt aktuell bei ca. 150 EUR, das ist ungefähr das vierfache im Vergleich zum Raspberry Pi.

Veröffentlicht von

micha

owner von startapp punkt de.

Kommentar verfassen...