ownCloud auf einem Raspberry Pi beschleunigen

Ist euch auch schon aufgefallen, dass ownCloud auf einem Raspberry Pi häufig langsam und träge reagiert? Dann solltet ihr die folgenden beiden Punkte unbedingt ausprobieren!

ownCloud_Logo

Schon mit wenigen Handgriffen kann man durch das Deaktivieren nicht benötigter Apps einen spürbaren Geschwindigkeits-Zuwachs verzeichnen. Reduziert also die aktiven Apps auf das persönlich notwendige Minimum.

Ein weiterer Performance-Schub ist durch das Erstellen eines Cronjobs möglich. Während standardmäßig mittels AJAX eine Aufgabe pro geladener Seite ausgeführt wird, bietet das Administrator-Menü als dritten und letzten Auswahlpunkt Cron an.

Hiermit sagt ihr ownCloud, dass die cron.php nunmehr durch einen lokalen Cronjob aufgerufen wird. Dies verschlankt die Abläufe im Browser enorm.

Doch dieser Cronjob muss zunächst definiert werden. Hierfür öffnen wir die Konsole und geben den folgenden Befehl ein:

sudo crontab -e

Damit gelangen wir mittels nano-Editor in die Task-File. Mit Strg+V scrollen wir bis ans Ende der Datei und fügen folgende Zeile ein:

*/1 * * * * php -f /var/www/cron.php

Den Pfad zur cron.php müsst ihr unter Umständen noch an eure lokalen Gegebenheiten anpassen.

Jetzt beenden wir den Editor mit Strg-X und bestätigen die Abfrage mit Y und Datenfreigabe. Wenn alles erfolgreich verlaufen ist, sollte die cron.php einmal pro Minute aufgerufen werden. Sofern aktiviert, kann man sich im Cron-Log davon überzeugen.

Das war es auch schon. Wenn ihr euch nun das nächste mal bei ownCloud einloggt, werdet ihr merken, dass alles viel zügiger vonstatten geht.

3 Gedanken zu „ownCloud auf einem Raspberry Pi beschleunigen“

  1. Hallo Walter,
    das kommt auf die individuelle Installation an.
    Habe ownCloud unter dem angegeben Pfad installiert.
    Bei Bedarf muss natürlich angepasst werden 🙂
    Gruss, Micha

Kommentar verfassen...