Raspberry Pi B+ erschienen

raspberry-pi-logo

Mit dem RPi in der Variante B+ bringt die Raspberry Pi Foundation seit heute einen Nachfolger des millionenfach verkauften Einplatinen-Computers auf den Markt.

Er unterscheidet sich von seinem Vorgänger in den folgenden Punkten:

  • 4 statt 2 USB 2.0 Ports
  • 40 statt 26 Pins (GPIO-Header)
  • MicroSD- statt SD-Karten-Slot
  • Gesteigerte Audioqualität (weniger Rauschen)
  • Reduzierter Energiebedarf (um ca. 0,5 und 1 Watt)

Weitere Modifikationen im Vergleich zum Modell B gibt es nicht. Auch der Preis bleibt nahezu unverändert. Bei Amazon ist der Raspberry Pi B+ ab sofort erhältlich erhältlich.

Die bisherige B-Variante wird jedoch weiterhin verkauft werden. Wer umsteigen möchte sollte jedoch wissen, dass bisherige Gehäuse nicht weiter verwendet werden können. Schließlich wurde allein die Anzahl der USB-Slots verdoppelt.

Ein Gedanke zu „Raspberry Pi B+ erschienen“

  1. Ich habe zwei Raspis und obwohl die Veränderungen ganz nett sind, denke ich nicht, dass ich noch zusätzlich einen B+ brauchen werde. Ich komme mit meinen Anwendungen zur Zeit jedenfalls ganz gut mit den 2 USB Ports aus und Micro SD ist auch nicht notwendig. Ich denke, dass ich eher auf den Raspi 2 warte und dann upgrade.

Kommentar verfassen...