Die Simpsons Springfield: Neue Freunde und Nachbarn finden

die-simpsons-springfield

Zu den Aufgaben in dem für iOS und Android erhältlichen Game Die Simpsons Springfield gehört unter anderem, dass man neue Freunde und Nachbarn findet. Da jedoch die meisten der realen Freunde in der Regel nicht mit dem Spiel vertraut sind, wurde diese Seite ins Leben gerufen.

Sie hilft dir schnell neue Freunde und Nachbarn zu finden und somit die Quests in dem Spiel zu lösen. Darüber hinaus kannst du die Städte deiner Freunde und Nachbarn alle 24 Stunden besuchen, um dort neben Friend-XP auch zusätzliches Geld einzusammeln. Es sind hierfür nur drei einfache Schritte erforderlich…

1. Schritt
Hinterlasse einen Kommentar mit deinem Origin-Namen.

2. Schritt
Setze vor dem Absenden ein Häkchen bei
„Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden.“ So erhältst du direkt eine Mail, wenn sich andere Spieler hier verewigen.

3. Schritt
Poste den Link zu dieser Seite auf Wunsch über die unteren Buttons auf Twitter, Facebook oder Google+ und warte darauf gefunden zu werden.

Und nun viel Spass beim Freunde adden und geaddet werden. 😉

Lightning auf USB Kamera-Adapter

Wer mit dem kompakten iPhone unterwegs gerne Videos dreht und diese aufgrund des größeren Displays auf dem iPad z.B. mit iMovie nachbearbeiten möchte stand mit Sicherheit schon vor der Frage: „Wie bekomme ich den Film nun verlustfrei und vor allem schnell kopiert?“

Der erste Gedanke könnte AirDrop sein, schließlich ist hiermit die kabellose Übertragung zwischen zwei iDevices möglich. Während dieses auf Bluetooth und WLAN basierende Verfahren bei Fotos und kleineren Videos noch recht flott vonstatten geht, sieht es bei größeren Full HD-Videos schon ganz anders aus.

Lightning-USB-Kamera-Adapter

Abhilfe schafft hier der Lightning auf USB Kamera-Adapter von Apple. Ursprünglich gedacht um hiermit eine Digitalkamera an das iPad anzuschließen, funktioniert dies auch problemlos mit dem iPhone. Das iPhone wird nach dem Anschliessen quasi als Kamera erkannt und es lassen sich dann Fotos und Videos importieren.

Der Vorteil dabei: Selbst große Videodateien werden so im Unterschied zu AirDrop um einiges schneller übertragen.

Lightning-USB-Kamera-Adapter-2

Der Adapter unterstützt gängige Bildformate wie JPEG und RAW sowie SD- und HD-Videoformate wie MPEG-4 und H.264.

CeBIT 2014

CeBIT-LogoWie im letzten Jahr wird die CeBIT auch in 2014 mit neuen Produkten, innovativen Lösungen und wegweisenden Trends aufwarten.

Thematisiert werden diesmal Big Data & Datability (die Fähigkeit, große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit nachhaltig und verantwortungsvoll zu nutzen), die Zukunft von Mobile bzw. Cloud-Computing und Social Business. Vor allem für Unternehmen dürften diese Diskussionspunkte interessant werden.

Aller Voraussicht nach werden Produktneuheiten für Endverbraucher eher spärlich gesät sein. Nicht zuletzt, da erst kürzlich Events wie die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas und der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zu Ende gegangen sind.

Termin: 10. bis 14. März 2014 in Hannover

AirWeb: Der Browser für Apple TV

AirWebWer ein Apple TV sein Eigen nennt und zudem über ein iPad, iPod touch oder iPhone verfügt, der wird über diese Konstellation bestimmt schon mal das Mirroring ausprobiert haben. Praktisch ist dies vor allem, wenn man Freunden und Besuchern schnell mal was zeigen möchte.

Mittels AirPlay lässt sich so das Bild des Telefons oder Tablets auf den heimischen Flachbildschirm übertragen. Leider wird jedoch der Safari-Browser dabei nicht im Vollbild-Modus dargestellt. Selbst im Querformat wird es nicht besser. Das hat somit erhebliche Nachteile bei der Lesbarkeit von Webseiten zur Folge.

Abhilfe schafft hier AirWeb. Dieser kleine Browser nutzt nahezu die komplette Bildschirmfläche und sorgt so für eine erheblich bessere Darstellung. Dabei spielt es keine Rolle, man das Mobilgerät im Hoch- oder Querformat einsetzt. Sogar auf die Darstellung der Adresszeile wurde verzichtet. Die Eingabe der URL erfolgt direkt am iDevice.

Über Gesten lässt sich der Browser steuern, z.B.  scrollen, Seite vor bzw. zurück und zoomen. An letzterem könnte meines Erachtens noch gefeilt werden; so sind währenddessen leichte Ruckler erkennbar. Der Sache tun diese jedoch keinen Abbruch.

AirWeb ist meines Erachtens eine durchaus empfehlenswerte App und der Preis liegt bei gut investierten 89 Cent.

Link zur App

Das iPad Air im Überblick

Auf der heutigen Keynote hat Apple den Nachfolger seiner aktuellen Tablet-Generation vorgestellt. Diesem hat man nicht einfach nur die Nummer 5 verpasst, sondern sich mit etwas Kreativität für den luftigen Namen iPad Air entschieden. Und das hat auch seine Gründe.

Apple_5thAveHero

Schneller, leichter und handlicher soll die Produkt-Neuheit im hart umkämpften Tablet-Markt daher kommen. Ob es Apple gelungen ist, kann man ab dem 01. November herausfinden. Denn ab diesem Datum wird das iPad Air unter anderem auch in Deutschland erhältlich sein. Wer möchte, kann sich sein Gerät schon jetzt auf der Apple-Website vorbestellen.

Hinsichtlich der Spezifikationen gibt es folgendes zu vermelden:

  • Höhe: 240 mm
  • Breite: 169,5 mm
  • Tiefe: 7,5 mm
  • Gewicht: 469 g (478 g mit UMTS, HSPA+ & LTE)
  • 9,7″ Multi‑Touch Display (24,63 cm Diagonale)
  • A7 Chip mit 64-Bit Architektur und M7 Motion Coprozessor
  • WLAN (802.11a/b/g/n), 2,4 GHz bzw. 5 GHz und MIMO
  • Bluetooth 4.0
  • 5 Megapixel iSight Kamera
  • FaceTime HD Kamera mit 1,2 Megapixel
  • Lithium-Polymer-Batterie mit 32,4 Wattstunden

Das iPad Air wird in der günstigsten Variante – also mit 16 GB Speicher & nur WLAN – für ca. 479 EUR erhältlich sein.

Quelle: iPad Air Website