iOS 9.2: VPN via FRITZ!Box wieder möglich

iOS-9-2

Kurz notiert: Seit dem Release von iOS 9.2 vor wenigen Tagen können Besitzer einer FRITZ!Box endlich wieder aufatmen.

Viele Benutzer berichteten nach dem Update auf das Major Release iOS 9 in Foren von Verbindungsproblemen mit dem Virtual Private Network. Genauer gesagt kam der VPN-Tunnel zwar zustande, es floss jedoch nicht erwartet Traffic (insbesondere von und ins Internet). Das Problem wurde von den Usern sehr genau untersucht und der Datenfluss protokolliert.

Es gab unter anderem Spekulationen, dass dies Provider-abhängig sei. So soll zum Beispiel Unitymedia regelmäßig die Datenpakete mit dem Flag ECN 0x3 versehen haben. Dies besagt, dass das Netzwerksegment (angeblich) stark ausgelastet sei und soll mit der aktuelleren Version des IPSec-Protokolls unter iOS 9 die Probleme verursacht haben. Ob nun Unitymedia oder Apple nachgearbeitet hat könnte man noch überprüfen. Aber wie auch immer: zeitlich fällt die Behebung der Probleme mit dem Release von iOS 9.2 quasi zusammen.

Deswegen: Solltet ihr die Funktion wieder gerne nutzen möchten, so steht euch dabei nichts mehr im Wege. Bei mir arbeiten sowohl iPhone als auch iPad jeweils mit iOS 9.2 wieder reibungslos mit dem FRITZ!Box-internen VPN-Server zusammen.

Bei wem der Menüpunkt übrigens nicht an der Oberfläche der FRITZ!Box zu finden ist (häufig bei Provider-spezifischen Images), der sollte folgenden Deeplink einmal ausprobieren und sich dann am Router anmelden:

http://fritz.box/internet/vpn.lua