Verdächtige Aktivitäten bei Crytek

Der Entwickler Crytek aus Frankfurt am Main, welcher unter anderem die bekannten Spielserien Crysis und Far Cry publiziert hat, ist offenbar einem Hackerangriff zum Opfer gefallen.

Die Nutzer der Webseiten crytek.com, mycryengine.com, crydev.net und mycrysis.com wurden in einer e-Mail darüber informiert, dass man auf den Servern verdächtige Aktivitäten festgestellt hat. Wer ein und das selbe Passwort auch bei anderen Diensten im Einsatz hat, der solle dies schnellstmöglich ändern. Die oben genannten Präsenzen wurden bis auf weiteres vom Netz genommen und Besucher werden lediglich mit dem folgenden Hinweis auf das Problem aufmerksam gemacht:

Crytek.com_down

Genauere Angaben, ob und in welchem Umfang Daten entwendet oder kompromittiert wurden machte das Unternehmen nicht. Crysis.com scheint nicht von dem Problem betroffen zu sein. Die Seite kann nach wie vor ohne Probleme aufgerufen werden.

Veröffentlicht von

micha

owner von startapp punkt de.

Kommentar verfassen...