Website-Einbindung in iFrame verhindern

Als ich mir heute die Server-Logfiles angesehen habe, ist mir direkt ein sehr merkwürdiger Referrer aufgefallen. Ein solcher Referrer ist schlicht und einfach ein Hinweis darauf, von welcher (fremden) Seite die eigene Website aufgerufen wurde. Diese Information wird – sofern man die Funktion nicht deaktiviert hat – automatisch vom Browser an den Webserver übermittelt.

Beim Besuch dieser verweisenden Seite musste ich jedoch mit Erstaunen feststellen, dass man startapp.de dort einfach als iFrame eingebunden hat. Meines Erachtens ein No-Go.

Gut, dass ich auf selfhtml.org etwas gefunden habe, womit man genau dies verhindern kann. Die Antwort lautet: Javascript. Es ist eigentlich ein alter Hut, aber so wie es scheint immer noch ein probates und unverzichtbares Mittel, damit der eigene Internetauftritt im gesamten Browserfenster dargestellt wird.

Wenn auch ihr verhindern möchtet, dass eure Seite oder euer Blog in einem iFrame geladen wird, fügt einfach den folgenden Code-Schnipsel in den Header-Bereich eurer Website ein:

<script type=“text/javascript“>
if (top != self)
top.location = self.location;
</script>

Wichtig ist, dass diese Anweisung vor dem abschließenden </head> eingebunden wird.

Kommentar verfassen...