Download der Corona-Warn-App

corona-warn-app

Seit heute steht die angekündigte Corona-App des Robert-Koch-Instituts in den Appstores für iOS und Android zum Download zur Verfügung.

Entwickelt wurde sie von SAP zusammen mit der Deutschen Telekom im Auftrag der Bundesregierung.

Sie soll in der aktuellen in der COVID-19-Pandemie bei der Rückverfolgung von Infektionsketten helfen, indem ein möglicher Abstand zu infizierten Personen erkannt wird.

Link zum App Store von Apple
Link zum Play Store von Google

iOS: Lange Sprachnachrichten mit WhatsApp

whatsapp-icon

Unter iOS wurde WhatsApp nun eine neue Funktion spendiert, die den Fans von Sprachnachrichten das Leben leichter machen soll. Während man bisher die Mikrofontaste gedrückt halten musste um die Nachricht aufzuzeichnen, kann man nun mit einer Geste den Daueraufnahme-Modus aktivieren.

whatsapp-sprachnachricht

Hierzu berührt ihr kurz das Mikrofonsymbol bis das Signal ertönt und streicht dann leicht nach oben. Es erscheint ein Schlosssymbol und die Aufnahme kann beginnen.

Zum Beenden drückt ihr auf das Absenden-Symbol oder betätigt „Abbrechen“.

WhatsApp: Live-Standort teilen

whatsapp-iconIn der jüngst veröffentlichten Version des Messengers hat eine neue Funktion Einzug gefunden.

Durch diese habt ihr die Möglichkeit, euren aktuellen Standort mit ausgewählten Chatpartnern zu teilen. iOS-Nutzer kennen diese Tracking-Funktion bereits durch die Freunde-App.

WhatsApp-Live-Standort

Tippt für die Standort-Freigabe im Chat mit dem gewünschten Kontakt unten auf das Plus(+)-Symbol, welches auch für Bilder und Co. verwendet wird.

Dort könnt ihr dann über „Standort > Live-Standort teilen“ die gewünschte Dauer (15 Minuten, 1 Stunde, 8 Stunden) auswählen:

Das Tracking funktioniert natürlich nur bei aktivierten Ortungsdiensten und kann auf Wunsch jederzeit beendet werden.

iOS: Speicherung von Website-Passwörtern in Safari wiederherstellen

Der Safari-Browser bietet unter iOS die Möglichkeit, Passwörter im iCloud-Schlüsselbund zu hinterlegen und damit den Login-Prozess zu vereinfachen.

Beim manuellen Login auf einer Website wird folgende Auswahl angeboten:

  • Passwort sichern
  • Später
  • Niemals für diese Website

Letzterer Punkt ist insofern problematisch, als dass man möglicherweise im Nachhinein feststellt, dass man das Passwort vielleicht doch gerne gesichert hätte.

Leider bietet iOS bis zur Version 11 keine Möglichkeit dies rückgängig zu machen.

Es gibt jedoch einen kleinen Workaround:

Geht in die Einstellungen eures Geräts und sucht dort den Punkt „Accounts & Passwörter“. Wählt dann „App- & Website-Passwörter“ und gebt den Passcode ein oder bestätigt euren Fingerabdruck via Touch ID. Ganz unten findet ihr den Punkt „Passwort hinzufügen“. Legt die gewünschte Website, Benutzername und Passwort fest und tippt auf „Fertig“.

Wenn ihr diese angelegte Website das nächste mal besucht und in das Passwortfeld tippt, wird durch euch oberhalb der Tastatur „Passwörter“ angewählt und dann das nachfolgende Menü angezeigt:

iOS-Safari-Passwort

Hier könnt ihr das zuvor gesicherte Passwort auswählen. Der Punkt „Heute“ wandelt sich später in ein Datum um.

WhatsApp-Update: Fett, kursiv und durchgestrichen leicht gemacht

whatsapp-iconWie man in WhatsApp bereits seit Langem fett, kursiv und durchgestrichen texten kann, habe ich seinerzeit in diesem Beitrag beschrieben.

Mit dem nun erschienenen Update für das iPhone haben es die Entwickler leichter gemacht, die Funktion zu verwenden.

Ihr müsst jetzt nicht mehr mit Tilde (~), Unterstrich (_) und Sternchen (*) agieren, sondern braucht die entsprechende Textstelle nur noch markieren und im Auswahlmenü über den Punkt „BIU“ die gewünschte Auswahl treffen:

WhatsApp Format Menu

WhatsApp Format

Die Funktion kann bei etwas längeren Texten zum Hervorheben oder Korrigieren recht hilfreich sein.